Red Grass für die Ausstellungen 2021

Leider wurde alle bisherigen Veranstaltungen abgesagt. Deswegen habe ich mal ein Foto von einem meiner Red Grass Guppys gemacht, welcher eigentlich für die Ausstellungen 2021 gedacht war. Sozusagen als kleine Vorfreude auf 2022…

Red Grass für Ausstellungen 2021
Red Grass für die Ausstellungen 2021
Ein Sonderling in den Becken für Ausstellungen 2021

In einem weiteren Becken für die Ausstellungen 2021 ergab sich auch ein interessanter Sonderling. Auf dem ersten dachte ich: „Mann der Red Grass hat irre aber viel blau zu bieten“. Allerdings entpuppte sich das Tier bei näherem hinsehen klar als Blue Grass, denn der Körper ist auch eindeutig blau. Die Schwanzflosse hingegen wechselt je nach Lichteinfall zwischen Blau und Rot hin und her. Die daneben schwimmenden Blue Grass haben diesen Effekt eindeutig nicht. Ich habe versucht das einmal auf einem Video einzufangen.

Blue Grass Guppy mit roten Reflexionen in der Caudale

Wie gesagt sind dies definitiv keine Spiegelungen oder dergleichen, denn die daneben schwimmenden Blue Grass weisen das Phänomen nicht auf.

Mögliche Ursachen

Ein Blue Grass entsteht ja durch einen Genmix unter Einfluss der Grundfarbe Blau. Das betroffene Tier kann einige rote Farben nicht ausprägen und es wandeln sich die roten Farben in Blau. Bei diesem Tier scheint dieser Effekt gegebenenfalls noch einmal mutiert zu sein. Nun scheint je nach Lichteinfall das Blau zu verschwinden und etwas vom eigentlichen Rot freizugeben. Der Effekt ist in Natura noch deutlicher zu erkennen, als auf dem Video, aber auch hier eben noch deutlich genug.

Blue Grass Guppy mit roten Reflexionen in der Caudale

Ich habe das Video einmal angehalten um den Effekt als Bild sichtbar zu machen.

Blue Grass Guppy mit roten Reflexionen in der Caudale
Blue Grass Guppy mit roten Reflexionen in der Caudale

Hier wird es nun deutlich sichtbar. Unter Tageslicht kann man den Effekt nur erahnen, richtig deutlich wird er erst unter Kunstlicht und dann ist es eine Frage des Lichteinfalls auf die Schwanzflosse.

Vielleicht hat jemand eine Erklärung dafür, beziehungsweise einen ähnlichen Effekt schon einmal bemerkt? Mir ist es das erste Mal aufgefallen.

Blue Grass finden neues Zuhause

Heute habe ich wieder einen Versand vorbereitet. Die Tiere treten morgen ihre Reise an und treffen dann am Freitag per Tierversand beim Empfänger ein.

Die Blue Grass in der Versandbox

Bei den aktuellen Temperaturen empfiehlt es sich weiterhin noch ein Heatpack beizulegen, dass war letztes Jahr um diese Zeit definitiv nicht nötig.

Hier ein Blue Grass Männchen im Versandbeutel

Wichtig ist, um das Versandwasser nicht durch anfallenden Kot zu belasten, dass die Guppy mindestens ein Tag vorher nichts mehr zu fressen bekommen. Im folgenden Video noch ein Blick in das Becken aus dem die Tiere stammen. Dies ist meine Linie III der Blue Grass, welche immer öfter wieder einen guten Heteromorpha-Balken auf dem Körper zeigt.

Blue Grass der Linie III

Video und Bilder von Blue Grass

Ich pflege ja meine Blue Grass in mehreren Linien. Hier etwas Bildmaterial zur Linie III. Dieses sind die Zuchtväter für die F8 der Linie. In meinem Beitrag vom 08.03.2021 zur europäischen Rückflosse bei Blue Grass habe ich dagegen Bilder aus der Linie II gezeigt.

Bei der Linie III liegt der Fokus eher auf Verbesserung des Heteromorpha-Balken auf dem Körper und der Schwanzflosse.

Europäische Rückenflosse bei Blue Grass

Da die Deckfarbe Blue Grass in Asien sehr beliebt ist, stammen die meisten Blue Grass Stämme auch von dort. In Asien wird aber nun nicht primär im Sinne des europäischen (internationalen) Hochzucht-Standard (IHS) gezüchtet. In diesem Standard ist hinterlegt, dass der erste Strahl der Rückenflosse idealerweise steil ansteigt und dann der zweite und dritte usw. quasi ein Rechteck aufbaut. Dazu hatte ich in meinem Beitrag vom 03.03.2018 bereits eine kurze Ausführung über die europäische Rückenflosse gemacht. Die dort vorgestellte Skizze möchte ich hier noch einmal einbringen.

Europäische Rückflosse (Schema) nach IKGH
Europäische Rückenflosse (Schema) nach IKGH

Auch ich habe meine Blue Grass am Anfang aus Asien (genau genommen aus Japan) erhalten. Sie wiesen ein wunderschönes und feines Blue Grass Muster auf, aber eben auch einen ersten Flossenstrahl in der Rückenflosse (Dorsale), der beim Zusammenklappen der Rückenflosse fast bis ans Ende reichte. Von einem Rechteck konnte erst recht nicht die Rede sein, eher von einem Dreieck. Damit entsprach die Rückflosse bei weitem nicht dem europäischen Ideal. Hier Bild ein des Ausgangsmännchen aus Japan im Mai 2018.

Männchen Blue Grass
Mein Ausgangsmännchen Blue Grass aus Japan
Bei der Guppy-Hochzucht braucht man einen langen Atem

Die konkrete Standardform hier im Bild. So wird der Unterschied doch deutlicher sichtbar. Nach nunmehr drei Jahren zeigen die Bilder, wozu die gezielte Auswahl der Zuchttiere führen kann. Das Titelbild ist ein Männchen der F7 dieses Ausgangstieres.

Für einen deutlicheren Vergleich habe ich einmal die Rückflosse herangezoomt. Um diese Veränderung in der Flossenform zu erreichen, habe ich den Fokus bei der Auswahl der Zuchtmännchen primär auf die Rückenflossen gelegt.

Doch ausschließlich nur auf die Rückenflosse zu achten, ist dabei auch falsch. Der Triangel und das Grass-Muster müssen weiter beachtet werden. Ein Nebeneffekt war zum Beispiel, dass der Heteromorpha-Balken auf dem Körper in einigen Generationen fast verschwunden war. Ein Punkt auf den ich seit der Generation F6 wieder stärker achte. Zu keinem Zeitpunkt habe ich andere Stämme oder Linie eingekreuzt. Die Veränderung liegt ausschließlich an der Wahl der Zuchttiere für die nächste Generation.

Noch ist die europäische Rückenflosse nicht vollständig stabil in meinen Linien, aber es fallen fast immer Tiere die eine gute Rückenflosse besitzen.

Direkter Vergleich der Rückenflossen vom Ausgangsmännchen und der F7
Guppy Männchen Blue Grass – europäische Rückenflosse

Neue Galerie aus April 2020

Ich habe gerade mit den Kameraeinstellungen herumexperimentiert und es sind einige schöne Aufnahmen bei einer ISO-Einstellung von 1600 entstanden.

  • Guppy Gold Platinum Japan Blau Rotes Mosaik
  • Guppy Lutino Red Grass
  • Guppy Filigran
  • Guppy Blue Grass
  • Guppy Lutino Red Grass
  • Guppy Blue Grass
  • Guppy Blond Japan Blau Rot
  • Guppy Red Grass
  • Guppy Filigran
  • Guppy Red Grass
  • Guppy Lutino Red Grass
  • Guppy Red Grass
  • Guppy Gold Platinum Japan Blau Rotes Mosaik
  • Guppy Lutino Red Grass
  • Guppy Gold Platinum Japan Blau Rotes Mosaik
  • Guppy Filigran
  • Guppy Blue Grass
  • Guppy Gold Platinum Japan Blau Rotes Mosaik
  • Guppy Blue Grass
  • Guppy Red Grass

Schiphorst 2019 – Teil 2

Wie im letzten Beitrag angekündigt möchte ich heute ein weiteres Mal über Schiphorst 2019 berichten. Dabei geht es heute um das Abschneiden meiner Einsendungen, meinen mitgenommenen Paaren und ich stelle noch einige Eindrücke in Form einer Bildergalerie ein.

Abschneiden meiner Paare

Meine beiden Paare für die Ausstellung in Schiphorst waren dieses Jahr ein Paar Red Grass und ein Paar Blue Grass. Hier sind die entsprechenden Bilder dazu.

Männchen Red Grass Schiphorst 2019 bewertet mit 120,67 Punkte
Männchen Red Grass Schiphorst 2019 bewertet mit 120,67 Punkte
Weibchen Red Grass
Weibchen Red Grass

Um besser in den Punkten abzuschneiden bedarf es größerer Weibchen und beim Red Grass auch einer größeren Spreizung in der Schwanzflosse.

Guppy Männchen Blue Grass in der Ausstellung
Guppy Männchen Blue Grass in der Ausstellung

Die Form der Schwanzflosse war beim Männchen Blue Grass insbesondere in der Triangelbegrenzung schlechter im Vergleich zum Red Grass und auf der Ausstellung angekommen, war leider auch ein Flossenriss im unteren Drittel festzustellen.

So erzielte denn auch das Red Grass Paar 122,67 Punkte und das Blue Grass Paar 120,67 Punkte. In der vorläufigen Gesamtwertung für den Europa-Cup steht damit ein erfreulicher 5. Platz zu Buche.

IKGH Paare Zwischenstand 2019 nach zwei Shows
IKGH Paare Zwischenstand 2019 nach zwei Shows
Mitbringsel von der Veranstaltung

Einmal bei einer Veranstaltung vor Ort nimmt man immer etwas mit, auch wenn man es sich vornimmt nicht zu tun. Diesmal hatte ich jedoch den eine Art Einkaufsliste. Hier standen Triangel Filigran zum Einkreuzen und Triangel Blond Japan Blau Rot zur Verstärkung meines aktuellen Projektes auf dem Zettel. Letztere waren zweimal vertreten, einmal durch Jens Bergner und einmal durch Andrea Brenneisen. Andrea Brenneisen hatte mit diesem Stamm in Schiphorst 2018 den ersten Platz belegt. Diesmal schnitt Jens Bergner mit 123,33 Punkten gegenüber 121 Punkten besser ab. Es gelang mir beide Paare mit nach Hause zu nehmen. Zusätzlich konnte ich die Babys, welche nach dem Einsetzen im Becken von Jens Bergners Pärchen schwammen auch noch mitnehmen. Jackpot – sozusagen. Sie erfreuen sich bester Gesundheit. Der Nachwuchs von Andrea Brenneisens Paar fiel bisher recht gering aus. Aktuell besitze ich vier Tiere, welche ca. 1 Monat alt sind.

Guppy Blond Japan Blau Rot von Jens Bergner 123,33 Punkte
Guppy Blond Japan Blau Rot von Jens Bergner 123,33 Punkte
Guppy Blond Japan Blau Rot von Andrea Brenneisen 121 Punkte
Guppy Blond Japan Blau Rot von Andrea Brenneisen 121 Punkte
Guppy Blond Japan Blau Rot Weibchen von Andrea Brenneisen 121 Punkte
Guppy Blond Japan Blau Rot Weibchen von Andrea Brenneisen 121 Punkte
Bildergalerie

Dieses Jahr bin ich nicht viel zum fotografieren gekommen. Das muss ich in 2020 besser machen !

  • Gemeindehaus Schiphorst 2019
  • Pink Moskau Blau Torsten Rickert 129 Punkte
  • Triangel Blond Rot Gernot Kaden Platz 2
  • Guppy Weibchen Japan Blau Rot
  • Guppy Red Grass Schiphorst 2019