Bewertung der Weibchen

Bewertung der Weibchen nach IKGH

Guppy-Ausstellungen teilen sich in die Kategorien Trio und Pärchen auf. Während bei den Trio-Ausstellungen in jedem Züchter-Satz drei möglichst gleich aussehende Guppy-Männchen ausgestellt werden, so wird bei den Pärchen-Ausstellungen ein Männchen mit einem Weibchen ausgestellt. Worauf dabei bei den Weibchen zu achten ist, legt der Standard IHS (International High-Breeding Standard – Version 2015) fest. In der 8. Ergänzung ist die Bewertung der Weibchen beschrieben.

Klassisch wurden nur die Männchen und dabei im Trio ausgestellt. Nicht jeder Züchter ist angetan von den Pärchen-Ausstellungen. Zur Verbreitung des Hobbys leisten diese Ausstellungen aber einen Mehrwert, denn der geneigte Besucher kann sich ein Pärchen ersteigern oder erwerben, wobei er sich bei der richtigen Auswahl der Ausstellungstiere sodann über Nachwuchs erfreuen kann. Ob nun die Ausstellungstiere immer die richtige Wahl für einen Erstbesatz eines Aquariums sind oder nicht, lässt sich sicher diskutieren. Aber gleich ein fortpflanzungsfähiges Pärchen nach Besuch der Ausstellung mitzunehmen und auch Nachwuchs im eigenen Becken erleben, ist sicher ein Plus für die Verbreitung des Hobbys.

Nach meinem eigenen Ausstellungsergebnis aus Schiphorst habe ich mich intensiver mit den Kriterien beschäftigt, um bei der Weibchen-Selektion eine bessere Auswahl treffen zu können. Diese Selektion stellt mich aktuell auch immer vor die größten Herausforderungen und so nehme ich einmal den Standard als Basis meiner künftigen Selektionen.

Wichtige Fakten aus der Weibchen-Bewertung

Der Körper

Beim Körper gibt es volle Punktzahl für eine Länge von 50 mm. Vom Maul zur Dorsale soll die obere Körperlinie eine gerade Linie bilden und der Beginn der Dorsale soll exakt in der Mitte des Körpers liegen. Der Rest der Regeln ist entweder bei gesunden Tieren vorhanden oder liegt auch ein Stück weit im Auge des Betrachters bzw. Wertungsrichters.

Hierzu habe ich einmal eine Fotos entsprechend illustriert.

Bewertung der Weibchen
Bewertung der Weibchen

Die Grafik in der Ergänzung 8 zeigt meines Erachtens deutlich besser als der Text, was für ein Weibchen dem Ideal entspricht. Auffällig ist auch, dass die Grafik sich nicht daran hält, dass der Beginn der Dorsale in der Körpermitte liegen soll. Vielmehr ist in der Grafik auch ein 60:40 Verhältnis zwischen Vorderkörper und Schwanzstiel zu messen. Dies ist auch bei meinem abgebildeten Weibchen so. Da der Schwanzstiel auch kurz und breit sein soll, scheint mir das 60:40 Verhältnis das bessere.

Die Körpergröße von 50 mm hat auch im Verhältnis zum Männchen eine Bedeutung, da das Größenverhältnis zwischen Männchen und Weibchen bei 3:5 liegen soll. Hier gibt es dann auch Punkteabzug von bis zu 3 Punkten, wenn dieses Verhältnis nicht eingehalten wird.

Für mich ist dieser Punkt die wichtigste Erkenntnis, da mir die Bedeutung der Körpergröße beim Weibchen nicht so deutlich bewusst gewesen ist. Grob gesagt hängen 18 von 50 Punkten (10 Punkte Größe, 3 Punkte bei Form, 5 Punkte Matching) allein an diesem Faktor.

Die Flossen

Eine Unterteilung in Dorsale und Caudale möchte ich hier nicht weiter ausführen. Denn im Großen und Ganzen lässt es sich bei den Flossen auf eine Formel reduzieren. Die Flossenform und -größe orientiert sich am Männchen-Standard.

Das heißt wiederum für meine Triangelzucht, dass ich mich bei der Auswahl der Weibchen im Ideal an der Flossenform und -größe im Zielbild wie bei den Männchen orientiere. Ein weitere wichtige Erkenntnis für mich.

Fazit

Auch wenn der Weibchen-Standard sicherlich deutlich mehr Interpretationen gegenüber dem Männchen-Standard zulässt. So gibt er doch auch einige Anhaltspunkte bei der Auswahl der Weibchen.

Die Frage ist, wie eine stärkeren Selektion in die angestrebte Richtung beim Weibchen Einfluss auf das Erscheinungsbild beim Männchen nimmt. Dies werde ich sicherlich noch berichten.

 

 

Ein Gedanke zu „Bewertung der Weibchen nach IKGH“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.