Futtermittel

Futtermittel für Guppys

Am 10.08.2019 fand bei mir ein Treffen von Guppy-Enthusiasten statt. Bei ausgelassener Stimmung tauschte man sich aus und es wurde gegrillt. Im Guppytreff Berlin hat Claus Osche bereits einen kleinen Bericht verfasst. Mir geht es heute um die Erkenntnisse aus dem Highlight des Tages, welches der Vortrag über Futtermittel von David Otto von Nutramare war. Gebannt folgten die Anwesenden den Ausführungen und schnell stellte sich eine Diskussion zum Thema Futter ein.

Die wichtigsten Erkenntnisse des Vortrags

Für mich waren dabei folgende Fakten die wichtigsten zum Thema Futtermittel:

  • Protein-zu-Fett-Verhältnis ideal bei 3:1 bzw. 2:1 (bei jüngeren Guppy auch höher)
  • Weizen mit min. 15% Anteil technisch nötig im Herstellungsprozess
  • Fischmehl ideale Zutat
  • Probiotika überleben die hohen Temperaturen bei der Herstellung nicht
  • Insektenmehl nicht sinnvoller als Fischmehl
  • Astaxanthin als Zusatzstoff für bessere Farbbrillanz
  • Weizenkeime enthalten wichtige Vitamine
  • Ideale Granulatgröße für ältere Guppys 0,5mm – 1 mm und für Jungtiere <0,5 mm

Wieso das Protein-zu-Fett-Verhältnis von 3:1 ? Bei sehr hohen Protein-Anteilen reicht der Brennwert des Futters nicht aus und der Fisch setzt das Protein zu Energie um, dabei entsteht Ammoniak, welches über die Kiemen abgegeben wird. Dies belastet das Wasser und kann die Kiemen entzünden und damit den Guppy nachhaltig schädigen. Wie mir ein befreundeter Guppy-Züchter im Nachgang erzählte, sind bei ihm deshalb schon Tiere gestorben. Die Analyse eines toten Tieres von einer Universität hatte dies damals bestätigt.

Interessant war auch die Diskussion zum Thema Frostfutter. Während David Otto die Vorteile darstellte, kamen im Publikum zahlreiche Stimmen auf, die von negativen Erfahrungen zu berichten wussten. In der Regel ging es dabei um eingeschleppte Parasiten und Krankheiten. Ich verzichte daher auch auf Frostfutter.

Inhaltsstoffe von Futtermittel für Fische
Inhaltsstoffe von Futtermittel für Fische

Unentbehrlich scheint aber die Fütterung mit frisch geschlüpften Artemia zu sein. Die Verfütterung von Lebendfutter ist auch aus Sicht von David Otto das beste für unsere Guppys. Die Artemien sind dabei in den Anfangstagen und -wochen das beste Futtermittel. Aufgrund Ihres hohen Protein-Gehaltes sind m.E. im späteren Verlauf aber andere Futtertiere oder -mittel vorzuziehen.

Vortrag über Fischfutter von David Otto
Vortrag über Fischfutter von David Otto

Wer mehr zum Thema Futtermittel erfahren möchte, kann dies auf den Seiten von nutramare.de. Hier kann auch das von David Otto zusammengestellte Futter Aquarium360 bestellt werden. Seinem Futter wird auch Kräuteröl beigemengt, welches entzündungshemmend wirkt.

Was geschah noch ?

Mein Zuchtraum wurde besichtigt und einige Guppys begutachtet und getauscht.

Blick in meinen Zuchtraum
Blick in meinen Zuchtraum

Ich freue mich über einige neue Guppys von Claus Osche, der mir einige Japan Blau Platinum Rot Mosaik dagelassen hat. Im Weiteren danke ich an dieser Stelle noch einmal Claus herzlich für die Organisation des Treffens.

Guppy Halbschwarz Rot im Beutel
Guppy Halbschwarz Rot im Beutel

Ein Gedanke zu „Futtermittel für Guppys“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.