Guppy Männchen Grundfarbe Gold - Platinum Japan Blue mit rotem Mosaik - 4 Monate alt

Auf die Größe kommt es (doch) an

Es geht mir in diesem Beitrag heute nicht nur um (Guppy-) Männchen, wie die Überschrift vermuten lassen könnte. Nein, aber in der Tat lässt sich das Thema Selektionsauswahl der Körpergröße am Guppy-Männchen trotzdem recht gut aufzeigen. Um in der Zucht nicht in eine Inzucht-Sackgasse zu geraten ist eines der wichtigsten Kriterien bei der Selektion der Zuchttiere die Körpergröße.

Schaubild der Definition der Körpergröße nach IHS
Schaubild der Definition der Körpergröße nach IHS

Was ist beim Guppy mit der Größe bzw. Körpergröße gemeint? In der Hochzucht wird die Größe des Guppys von der Maulspitze bis zum Schwanzflossenansatz definiert. Die Größe der Schwanzflosse beispielsweise wird nun immer in Relation zu dieser Körpergröße gesetzt. Die Schwanzflosse selbst zählt also bei den Größenangaben des IKGH / IHS nicht dazu.

Im Artikel von Gary Lee ist gut nachzulesen, wie schwierig und mit welchen Aufwand es verbunden ist, wieder eine ansprechende Größe zu erreichen, wenn der Fisch erst einmal kleinwüchsig ist. Auch ich pflegte mit einem reinen Leopard-Stamm einen durch langjährige Inzucht sehr klein (hinsichtlich der Körpergröße) gewordenen Stamm. Selbst die F2 zeigt nach einer Fremdeinkreuzung nur eine eher geringe Körpergröße. Um so wichtiger ist es bei der Auswahl der weiteren Zuchttiere diesbezüglich keine Kompromisse einzugehen. Bereits in der Standardliteratur wie dem „Petzold“ ist im Abschnitt 6.4. nachzulesen „Ausdrücklich sei darauf hingewiesen, daß stets nur große kräftige Tiere zur Zucht angesetzt werden sollen, da bei diesen am ehesten Gewähr besteht, spätere Schäden durch die notwendig werdende Inzucht zu vermeiden.“

Guppy Männchen Grundfarbe Gold - Platinum Japan Blue mit rotem Mosaik - 4 Monate alt
Guppy Männchen Grundfarbe Gold – Platinum Japan Blue mit rotem Mosaik – 4 Monate alt
Die Versuchung

Immer wieder fallen aber in Nachzucht wirklich wunderbar gefärbte Tiere, welche dem Farbziel der Zucht sehr nahe kommen. Gemeinerweise sind diese auch hinsichtlich der Form häufig recht ansehnlich. Einzig die Größe spielt nicht mit. So auch beim Guppy-Männchen auf den hier gezeigten Bildern. Er ist deutlich kleiner als seine Brüder, aber kommt dem Ziel bei meinem Stamm Platinum Japan Blau mit rotem Mosaik auf der Grundfarbe Gold schon recht nahe.

Ich habe den Fisch aus der weiteren Zucht aber konsequent ausgeschlossen. Die Gefahr einer sukzessiven Verkleinerung des Stammes ist einfach zu groß. Dafür züchte ich einfach mit zu starker Inzucht und diese verzeiht keine Fehler bei der Zuchtauswahl.

Guppy Männchen Grundfarbe Gold - Farblich toll, aber zu kleine Größe
Guppy Männchen Grundfarbe Gold – Farblich toll, aber zu kleine Größe
Warum treten immer wieder solche kleinen Perlen auf ?

In der Regel wächst der Guppy erst recht stark und färbt dann nach und nach aus. Setzt die Ausfärbung schon früher als bei anderen ein, dann bleiben diese Tiere in der Regel klein, da die Futterenergie scheinbar zu früh in die Farbausbildung investiert wird. Hierzu aus dem Buch „Der Guppy – Pflege und Hochzucht“ von Michael Kempkes in Abschnitt „Der Beginn der Zucht – Die Auswahl und Verpaarung der Zuchttiere“: „Einige Fische wachsen schneller als ihre Wurfgeschwister. In der Regel sind aber die Frühentwickler nicht die besten Zuchttiere. Aufgrund der schnellen Ausfärbung bleibt das Wachstum des Körpers zurück.“

Fazit

Wichtig ist meines Erachtens dem Drang mit diesen kleinen Männchen weiterzuzüchten zu widerstehen. Denn es gibt diese schönen Farben und Formen auch bei größeren Tieren, es gilt nur durchzuhalten. Ein großes kräftiges Männchen mit einer tollen Färbung sieht im Vergleich zu so einem kleinen Bruder immer wesentlich schöner und eindrucksvoller aus. Letztlich sind eben diese Tiere das Ziel der organisierten Guppy-Hochzucht und sorgen auch für ein weiteres Fortbestehen des jeweiligen Guppy-Stammes.

Guppy Männchen Grundfarbe Gold – Platinum Japan Blue mit rotem Mosaik – 4 Monate alt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.