Kreuzungsprojekt Korallrot Grass

Wie ich im letzten Beitrag berichtete, habe ich von Claus Osche Leopard Guppys erhalten. Damit nicht genug, Claus hat mir auch noch zwei Männchen des Farbschlages Korallrot überlassen. Das Korallrot (coral red) versteckt sich dabei auf dem Y-Chromosom und wurde kombiniert mit Halbschwarz Blau auf der Grundfarbe Blau2 (asiatisches Blau). Die nahezu voll schwarzen Guppys begeistern mich sehr, da ich selbst vor einiger Zeit mit der Grundfarbe Blau2 einen dunklen Guppy züchten wollte. Mittlerweile hatte ich dieses Projekt aufgegeben.

Blau2 Halbschwarz Coral Blue
Blau2 Halbschwarz Coral Blue
Ziel des Kreuzungsprojekt Korallrot Grass

Das eigentliche Ziel ist jedoch das Korallrot in die Red Grass Linie zu integrieren. Warum ? Nun, dass Korallrot bedeckt einen Bereich des Guppy am Vorderkörper, der bei Grass Guppys eher schwach gezeichnet ist.

Klassischer Red Grass mit wenig roter Farbe im vorderen Körperbereich
Klassischer Red Grass mit wenig roter Farbe im vorderen Körperbereich

Auf dem folgenden Bild ist der Bereich den das Korallrot färbt gut zu erkennen.

Guppy-Vorderkörper mit Korallrot
Guppy-Vorderkörper mit Korallrot

So erhoffe ich mir, dass sich das Korallrot gut ins Restfarbmuster eines Red Grass Guppys einfügt. Dazu habe ich folgendes Schema gezeichnet.

Schema zum Ziel Korallrot Grass
Schema zum Ziel Korallrot Grass
Vorgehen beim Kreuzungsprojekt

Das Kreuzungsprojekt bedarf mehrerer Schritte, um zu den gewünschten Resultaten zu kommen. Am Anfang kombiniere ich meine Red Grass Weibchen mit den Blau2 Coral Halbschwarz Männchen.

Die F1

In der F1 müssten sich nun Männchen ergeben, die schon sehr interessant sind. Spalterbig auf Blau2 wird das Rot unterdrückt und die Männchen sind somit Blau, da das Halbschwarz auf dem X-Chromosom sitzt, sind die Männchen nicht mehr Halbschwarz. Vom Grass-Weibchen erben sie das Grass-Gen vom X-Chromosom und selbst bringen Sie das Coral Blue mit. Mit anderen Worten das gewünschte Endprodukt tritt schon in der F1 auf, jedoch nur in Blau. Wenn dies interessant ist, dann werde ich ein weiteres Becken nutzen.

Kreuzungsschema zur F1
Kreuzungsschema zur F1

Bei den Weibchen der F1 liegt auf dem einen X-Chromosom das Halbschwarz und auf dem anderen das Grass Gen. Diese Weibchen nutze ich um mit den Brüdern das P0 Männchen wieder herzustellen, da ich diesen Stamm wahrscheinlich weiterzüchten möchte.

Für das Projekt Korallrot Grass benötige ich für die F2 jedoch erneut Grass Weibchen, die ich mit den F1 – Männchen verpaare, da sonst wieder Halbschwarze Männchen entstehen würden.

Die F2

In der F2 sind nun alle Männchen Coral Red Grass oder Coral Blue Grass, je nachdem, ob Sie spalterbig auf Blau2 sind oder nicht. Die Weibchen sollten in der Schwanzflosse das Grass-Muster aufweisen. Ich berichte weiter unter Guppy Coral Red Grass.