Schiphorst 2019 – Teil 2

Wie im letzten Beitrag angekündigt möchte ich heute ein weiteres Mal über Schiphorst 2019 berichten. Dabei geht es heute um das Abschneiden meiner Einsendungen, meinen mitgenommenen Paaren und ich stelle noch einige Eindrücke in Form einer Bildergalerie ein.

Abschneiden meiner Paare

Meine beiden Paare für die Ausstellung in Schiphorst waren dieses Jahr ein Paar Red Grass und ein Paar Blue Grass. Hier sind die entsprechenden Bilder dazu.

Männchen Red Grass Schiphorst 2019 bewertet mit 120,67 Punkte
Männchen Red Grass Schiphorst 2019 bewertet mit 120,67 Punkte
Weibchen Red Grass
Weibchen Red Grass

Um besser in den Punkten abzuschneiden bedarf es größerer Weibchen und beim Red Grass auch einer größeren Spreizung in der Schwanzflosse.

Guppy Männchen Blue Grass in der Ausstellung
Guppy Männchen Blue Grass in der Ausstellung

Die Form der Schwanzflosse war beim Männchen Blue Grass insbesondere in der Triangelbegrenzung schlechter im Vergleich zum Red Grass und auf der Ausstellung angekommen, war leider auch ein Flossenriss im unteren Drittel festzustellen.

So erzielte denn auch das Red Grass Paar 122,67 Punkte und das Blue Grass Paar 120,67 Punkte. In der vorläufigen Gesamtwertung für den Europa-Cup steht damit ein erfreulicher 5. Platz zu Buche.

IKGH Paare Zwischenstand 2019 nach zwei Shows
IKGH Paare Zwischenstand 2019 nach zwei Shows
Mitbringsel von der Veranstaltung

Einmal bei einer Veranstaltung vor Ort nimmt man immer etwas mit, auch wenn man es sich vornimmt nicht zu tun. Diesmal hatte ich jedoch den eine Art Einkaufsliste. Hier standen Triangel Filigran zum Einkreuzen und Triangel Blond Japan Blau Rot zur Verstärkung meines aktuellen Projektes auf dem Zettel. Letztere waren zweimal vertreten, einmal durch Jens Bergner und einmal durch Andrea Brenneisen. Andrea Brenneisen hatte mit diesem Stamm in Schiphorst 2018 den ersten Platz belegt. Diesmal schnitt Jens Bergner mit 123,33 Punkten gegenüber 121 Punkten besser ab. Es gelang mir beide Paare mit nach Hause zu nehmen. Zusätzlich konnte ich die Babys, welche nach dem Einsetzen im Becken von Jens Bergners Pärchen schwammen auch noch mitnehmen. Jackpot – sozusagen. Sie erfreuen sich bester Gesundheit. Der Nachwuchs von Andrea Brenneisens Paar fiel bisher recht gering aus. Aktuell besitze ich vier Tiere, welche ca. 1 Monat alt sind.

Guppy Blond Japan Blau Rot von Jens Bergner 123,33 Punkte
Guppy Blond Japan Blau Rot von Jens Bergner 123,33 Punkte
Guppy Blond Japan Blau Rot von Andrea Brenneisen 121 Punkte
Guppy Blond Japan Blau Rot von Andrea Brenneisen 121 Punkte
Guppy Blond Japan Blau Rot Weibchen von Andrea Brenneisen 121 Punkte
Guppy Blond Japan Blau Rot Weibchen von Andrea Brenneisen 121 Punkte
Bildergalerie

Dieses Jahr bin ich nicht viel zum fotografieren gekommen. Das muss ich in 2020 besser machen !

  • Gemeindehaus Schiphorst 2019
  • Pink Moskau Blau Torsten Rickert 129 Punkte
  • Triangel Blond Rot Gernot Kaden Platz 2
  • Guppy Weibchen Japan Blau Rot
  • Guppy Red Grass Schiphorst 2019

Ergebnis Hasselt 2019

Die Ergebnisse aus Belgien / Hasselt 2019 sind online. Ich freue mich über einen 7. Platz und einen 28. Platz von 44 Ausstellungssätzen bei den Triangel-Guppys. Den besseren Platz belegte mein Red Grass Pärchen. Diese waren nach meinem Geschmack im Punkt Färbung zwar deutlich dem Blue Grass Pärchen unterlegen, aber boten Vorteile insbesondere bei der Form des Weibchen (wesentlich robuster und kräftiger gebaut) und bei Beflossung der Caudale und Dorsale des Männchen. So kamen denn auch 126,5 Punkte gegenüber 120,5 Punkten bei den Blue Grass Pärchen zusammen. Der Sieger bei den Triangel-Guppys kam mit 131 Punkte von Vereinskollege Torsten Rickert (CAGD). Hier noch ein Bild vom Red Grass Männchen.

Guppy Männchen mit 126,5 Punkten bei Pärchenbewertung in Hasselt 2019
Guppy Männchen mit 126,5 Punkten bei Pärchenbewertung

Vor Ort wurde folgendes Video vom Red Grass Pärchen aufgenommen.

Red Grass in Hasselt 2019
Erste Erkenntnisse

Nun welchen Erkenntnisse kann ich aus den Bewertungen mitnehmen ? In 2018 habe ich mit meinem Pärchen Blue Grass in Schiphorst 119 Punkte erzielt. Beim Männchen standen damals 82 Punkte zu Buche. In Hasselt konnte ich nun beim Red Grass 84 Punkte / Blue Grass 81 Punkte bei den Männchen erzielen. Die Männchen waren also auf einem ähnlich guten Niveau. In beiden Fällen ist mir jedoch gelungen über die Größe der Weibchen besser als in 2018 abzuschneiden. Zum Vergleich Weibchen-Größe in 2018 in Schiphorst mit 6,67 Punkten bewertet und 2019 in Hasselt mit 8,5 bzw. 8,0 Punkten. Entscheidend für die bessere Gesamtbewertung des Red Grass Pärchen (8,5 Punkte gegenüber 5,5 Punkten bei Blue Grass) waren dann jedoch die Punkte für die Körperform des Weibchen.

Bewertung Red Grass Pärchen im Detail
Bewertung Red Grass Pärchen im Detail
Blue Grass in Hasselt 2019
Bewertung Blue Grass Pärchen im Detail
Bewertung Red Grass Pärchen im Detail
Folgen für die Zucht

Es gilt also vor allem in der Zukunft auf das Wachstum und die Robustheit der Weibchen zu achten. Hierzu ist es sinnvoll meines Erachtens die Weibchen mit wenigen Männchen zusammen zu halten. Im Weiteren scheint es sinnvoll die Gesamtanzahl pro Becken auf einen Maximalwert zu begrenzen. Mehr füttern und dafür häufigere Wasserwechsel wären auch zu überlegen. Ich beabsichtige beides für 2020 probieren und dann später über meine gewonnenen tieferen Erkenntnisse berichten.

Hinweis: Die Videos und Bewertungsbilder direkt vor Ort hat freundlicherweise Torsten Rickert für mich gemacht. Dafür meinen herzlichen Dank.

Ausstellungsguppys

Nachdem der Versand meiner Ausstellungsguppys getätigt ist, möchte ich im heutigen Beitrag schon einmal ein paar Bilder und Infos dazu einstellen. Sicherlich entsprechen sie noch nicht meinem Zielbild in Gänze, aber Erfahrungen bei Ausstellungen zu sammeln ist auch eine wichtige Basis. Letztlich entstehen so auch viele Kontakte zu Gleichgesinnten.

Guppys für Polen

Zur ersten Trio-Ausstellung des Jahres 2019 in Polen habe ich je einen Satz Halbschwarz Weiß (im Ursprung von Claus Osche) und Japan Blau Red Grass versandt. Die Halbschwarz Weiß Guppys haben einen schönen Standard, hier achte ich derzeit auf folgende Faktoren:

  • Dünne Schlieren in der Caudale
  • Zu runde Ecken der Caudale
  • Dorsale breit bis zum Ende (laufen ab und zu eher spitz aus)
  • Körpergröße
  • Bei den Weibchen sind nach einem Artikel von Claus Osche eher zu weiße Caudalen zu meiden, dies habe ich jedoch selbst noch nicht überprüfen können

Die Japan Blau Red Grass haben noch einige Baustellen, seien die Färbung der Caudale und die zu kurzen Rückenflossen genannt.

Männchen Ausstellungsguppys vom Halbschwarz Weiss Trio für Bielsko-Biala
Männchen Ausstellungsguppys vom Halbschwarz Weiss Trio für Bielsko-Biala
Männchen Japan Blau Red Grass für Bielsko-Biala
Männchen Japan Blau Red Grass für Bielsko-Biala
Guppys für Belgien

In Hasselt beginnt dieses Wochenende parallel die Saison zu den Pärchen-Ausstellungen. Die Veranstaltung zählt nicht für den Europäischen Wettbewerb, bietet aber dafür eine internationale Beteiligung. Auch die Jury könnte kaum internationaler sein! Es soll aber nach dem IHS bewertet werden.

Wertungsrichter in Hasselt 2019
Wertungsrichter in Hasselt 2019

Zu dieser Veranstaltung versende ich ein Pärchen Blue Grass und ein Red Grass Pärchen.

Ausstellungsguppys – Blue Grass Pärchen
Ausstellungsguppys - hier Blue Grass Männchen
Ausstellungsguppys – hier Blue Grass Männchen
Das dazugehörige Blue Grass Weibchen
Das dazugehörige Blue Grass Weibchen

Das Blue Grass Männchen hat eine nicht perfekte hintere Linie in der Triangel-Caudale, dies ist auf dem Foto jedoch nicht ersichtlich. Der untere Teil der Caudale ist auch etwas weiter gespreizt als die obere Begrenzung. Der Körper ist bis auf den Nacken gut gefärbt. Auch die Größe der Caudale passt zum Körper. Das Weibchen ist etwas zu klein bezogen auf den gewünschten Standard von 5 cm Körperlänge und meines Erachtens nicht kräftig genug. Die Färbung der Flossen ist allerdings sehr ansprechend. Hier hoffe ich auf zusätzliche Punkte.

Red Grass Pärchen
Red Grass Männchen
Red Grass Männchen
Das dazu gehörige Weibchen
Das dazu gehörige Weibchen

Bei den Red Grass Guppys ist das Männchen besser als das Blue Grass geformt, insbesondere in der Caudale. Die Färbung ist jedoch stark verbesserungsfähig und das Grass-Muster nicht so ansprechend wie beim Blue Grass Männchen. Die Rückenflosse gefällt mir sehr gut, sie entspricht weitestgehend dem europäischen Standard und wurde so durch mich herausgezüchtet (Mehr zum Projekt Rückenflosse). Das Weibchen ist leider insgesamt nicht sehr ansprechend, die Flossen sind verbesserungsbedürftig und die Körperlinien noch nicht sauber genug. Allerdings ist es kräftiger und größer als das Blue Grass Weibchen. Ich bin auf die Bewertungen gespannt.

Guppy Blue Grass Generation 3

In Schiphorst 2018 habe ich ein Pärchen meiner dritten Generation von Blue Grass ausgestellt. Diese Blue Grass Generation 3 möchte ich heute mit diesem Beitrag hinsichtlich ihrer züchterischen Veränderungen bewerten.

Die Bewertung der Männchen

Männchen Blue Grass Generation 3
Männchen Blue Grass Generation 3

Männchen Blue Grass
Männchen Blue Grass

Während in meiner Red Grass Linie der Heteromorpha-Balken erst wieder verstärkt werden muss, weisen die Männchen aus meinem Blue Grass Stamm einen sehr schönen Balken auf ihrem Körper auf. Das Männchen auf dem ersten Bild kommt hinsichtlich der Körperfärbung meinem Idealbild schon sehr nahe. Die Körperfärbung ist insgesamt auch deckender geworden und die Ecken der Schwanzflossen sind weniger rund gegenüber der Vorgeneration. Die Rückenflosse hat sich nicht groß verändert, jedoch sind am Ende der Rückenflosse die Flossenstrahlen im unteren Bereich etwas länger geworden. Insgesamt ist es aber noch keine dem europäischen Standard entsprechende Rückenflosse.

Die Bewertung der Weibchen

Weibchen Blue Grass
Weibchen Blue Grass

Weibchen Blue Grass
Weibchen Blue Grass

Die Flossenfärbung der Weibchen hat eine tollen Schritt nach vorne gemacht. Zum Vergleich hier ein leider qualitativ nicht so gutes Bild der Generation 2 um einen Eindruck zu vermitteln.

Weibchen Blue Grass Generation 2
Weibchen Blue Grass Generation 2

Bei der Generation 2 war der Blau-Anteil deutlich geringer. Durch gute Auslese ist es mir aber gelungen diesen Anteil zu steigern. Die Flossengröße konnte ich auch ein wenig steigern.

Fazit zur Blue Grass Generation 3

Die größte Verbesserung konnte ich bei den Weibchen erzielen, hingegen sind bei den Männchen leichte Verbesserungen der Körperfärbung und Schwanzflossenform zu beobachten.

Ein Punkt ist jedoch noch festzustellen gewesen: Einige Männchen haben auf dem Körper einen schmalen roten Streifen bekommen, obwohl heterozygote Tiere die Farbe Rot nicht ausprägen. Auf einige Rottöne hat der r-Faktor jedoch keine Auswirkung, ein solcher Farbeffekt scheint hier vorzuliegen. Das Gleiche konnte ich bei meinen Albinos beobachten, wobei hier der rote Streifen noch deutlicher zu erkennen ist. Ich führe diesen Effekt bei den Albino einmal gezielt weiter und berichte in einem anderen Artikel noch einmal näher darüber.

Hierzu noch ein Zitat von der Seite http://www.guppyseite.de/index.php?content=grundfarben zum heterozygoten rR-Guppy:

Es wird kein rot ausgebildet, gelb ist aber vorhanden. Stattdesen wandelt der heterozygote Zustand bestimmte Rote Deckfarben in eine blaue Deckfarben um. Nicht alle Rote-Deckfarben werden umgewandelt. Umgewandelt werden: (HS) Neonrot, Neon (Coral Red), Red Grass, klasssichen Mosaik, rote Pauper-Fleck. Dagegen werden Rot-Typen wie HS Rote, das rot der Albino roten und blond rote nicht umgewandelt und bleiben rot, also rot-Farben die sehr matt wirken! Der Mechanismus ist noch nicht bekannt.  Melanophoren sind kleiner (weniger Dendriten) und zahlreicher vorhanden. Snakeskin/Filigran soll hier möglich sein.

 

Ein Pärchen für Schiphorst 2018

Am 07.07.2018 findet in Schiphorst der dritte Durchgang zur Europameisterschaft Pärchen 2018 bzw. der erste Durchgang zur deutschen Meisterschaft Pärchen 2018 statt. In 2017 war ich ja bereits vor Ort in Schiphorst und hatte mir vorgenommen dieses Jahr selbst teilzunehmen. Glücklicherweise konnte ich in der völlig ausgebuchten Veranstaltung ein Becken reservieren. Ich kann somit eins meiner Blue Grass Pärchen ausstellen. Eine Woche vorher möchte ich das Pärchen für Schiphorst 2018 hier schon einmal zeigen.

Blue Grass Weibchen für Schiphorst 2018
Blue Grass Weibchen für Schiphorst 2018

Blue Grass Männchen für Schiphorst 2018
Blue Grass Männchen für Schiphorst 2018

Fit für Schiphorst 2018

Es gilt nun mein Pärchen fit für die Veranstaltung zu machen. In der Fachliteratur steht dazu, dass die Tiere schon einmal in ein ähnliches Becken mit den Wasserwerten der Veranstaltung setzen soll. Auf den IKGH-Seiten sind in der Ausschreibung die Wasserwerte aufgeführt. Da die Gesamthärte mit 14° dGH signifikant unter den 21° dGH bei mir in Berlin liegt, habe ich meine Osmose-Anlage angeworfen und ca. 1:1 Osmose-Wasser (nahe 0° dGH) mit dem normalen Berliner Leitungswasser gemischt. Nun passen die Werte und die Ausstellungstiere können sich schon einmal an diese Werte gewöhnen. Mit drei Wochen Vorlauf beginne ich nun mit dem Vorbereiten auf die Fastenzeit vor und während des Versandes.

Vorbereitung für den Versand

Direkt vor dem Versand sollen die Tiere ein bis zwei Tage fasten, damit das Transportwasser nicht durch zu viele Ausscheidungen verunreinigt wird. Über die Wochen verteilt lege ich nun bei den Guppys einen Fastentag ein, so dass das Pärchen an Fastenzeiten gewöhnt wird.

Dies soll die Aktivität auf der Ausstellung verbessern und Eingewöhnungszeit vor Ort in Schiphorst verkürzen. Über den eigentlichen Versandvorgang selbst werde ich gerne in einem anderen Beitrag berichten und auch über meine Erfahrungen mit dem Versand. Ob die Vorbereitungsmaßnahmen von Erfolg gekrönt sind, erfahre ich dann ja vor Ort. Ich freue mich auf die Veranstaltung und wieder zahlreiche schöne Ausstellungstiere.

Original Blue Grass aus Japan

Auf der Guppy Ausstellung in Hasselt konnte ich ein Pärchen von Blue Grass (Grau) aus Japan erwerben. Der Züchter Gary Lee aus Taiwan hatte in seiner Stocklist folgenden Eintrag: „Original from Japan Breeder, Show strain, Triangle Tail with long extend dorsal“. Das erregte als Fan dieses Farbschlages natürlich meine Aufmerksamkeit, da die vorhandene Anzahl sehr begrenzt war, habe ich über Tobias Bernsee (dafür noch einmal herzlichen Dank) ein Paar bestellt.

Hier das eingestellte Bild aus der Stockliste von Gary Lee:

Guppy Blue Grass Original aus Japan (Bild Stockliste Gary Lee)
Guppy Blue Grass Original aus Japan (Bild Stockliste Gary Lee)

Das Grass-Muster ist wie zu sehen von toller Qualität, da viele feine Punkte die Rücken- und Schwanzflosse zieren. Das gute an dieser Linie ist, dass die Dorsale (Rückenflosse) eher dem europäischen Standard entspricht. Auf dem asiatischen Festland wird ja eher in Richtung Hugh Dorsal (Dreiecksrückenflosse) gezüchtet.

Die Fische passen somit sehr gut zu meinem Projekt Rückenflosse und ich war gespannt wie die Tiere in echt aussehen. Nun offen gesagt, bin ich begeistert. Ich habe zwei sehr aktive und wunderschöne Blue Grass Guppys bekommen, die dem Foto aus der Stockliste sehr nahe kommen. Das Weibchen zeigt dabei auch sehr schön Blau in den Flossen, so dass ich nun versuche mit diesen Tieren als Ausgangsbasis eine eigene Linie aufzubauen.

Bilder von den Blue Grass aus Japan

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Erste Bilder vom Projekt Rückenflosse

Nun ist es soweit nach ca. zweieinhalb Monaten kann ich erste Bilder meines zweiten Ansatzes zum Thema Europäische Rückenflosse bei Grass-Guppys zeigen und bin erfreut über die guten Resultate der Kreuzung.

Diese zweite Gruppe entstand im Gegensatz zu den Tieren meines Beitrages vom 03. März 2018 aus Lutino Weibchen und Blue Grass Männchen, wobei der Fokus der Kreuzung und der Linie auf der guten Form der Rücken- und Schwanzflosse liegt. Erst im zweiten Schritt interessiert mich hier die Färbung oder ob ein Red Grass oder Blue Grass Stamm daraus wird. Dabei entstammt das Lutino Weibchen aus einer Linie mit guter europäischer Rückenflossen-Form. Das Bild vom Männchen zeigt eindeutig die asiatische Form in dieser Linie.

Hier die Bilder der Eltern:

Guppy Blue Grass Generation 2
Guppy Blue Grass Generation 2

Lutino Weibchen
Lutino Weibchen

Die ersten Bilder zeigen eine gute Basis für eine europäische Rückenflosse bei den Grass-Guppys, dabei gilt es nun die Schwanzflosse abzuwarten und danach die Färbung zu optimieren. Insgesamt übertrifft das derzeitige Ergebnis meine Erwartungen deutlich.

Guppy Männchen Red Grass aus Projekt europäische Rückenflosse
Guppy Männchen Red Grass aus Projekt europäische Rückenflosse

Männchen Guppy Red Grass aus Projekt europäische Rückenflosse
Männchen Guppy Red Grass aus Projekt europäische Rückenflosse

Guppy Männchen Red Grass aus Projekt europäische Rückenflosse
Guppy Männchen Red Grass aus Projekt europäische Rückenflosse

Aktuell sind nur Red Grass Männchen vorhanden und der nächste Schritt ist die Geschwisterverpaarung, da die Ausgangstiere zu unterschiedlich sind. Sollten interessante Lutino-Tiere fallen, plane ich hier gegebenenfalls eine eigene Linie fortzuführen.

Erkenntnisse zur Vererbung aus dem Projekt

Eine Erkenntnis aus einer anderen Zuchtgruppe ist, dass scheinbar die Form der Rückenflosse schwerpunktmäßig vom Weibchen vererbt wird. In der anderen Gruppe hatte ich ein Weibchen aus einer klassischen Grass-Linie (erster Rückflossen-Strahl lang bis hinten) mit einem Filigran Männchen mit sehr guter europäischer Rückenflosse gepaart. Im Bild ist zu sehen, dass die Rückenflosse bei weitem nicht so europäisch aussieht, wie in meiner Rückenflosse-Linie. Ich werde auch bei anderen Kreuzungen beobachten, ob diese Erkenntnis sich tatsächlich bestätigt und bei Gelegenheit noch einmal dazu berichten.

Guppy Filigran Blue Grass
Guppy Filigran Blue Grass

Europäische Rückenflosse bei Grass-Guppys

Bei den meisten Grass-Guppys entsprechen die Rückenflossen nicht dem europäischen Standard (Europäische Rückenflosse). Das Ziel einer meiner Linien ist es dies zu ändern. Somit habe ich eine Linie gesucht in der die Rückflosse deutlich dichter am europäischen Standard liegt.

Guppy Japan Blue - Red Grass
Guppy Japan Blue – Red Grass

Meine Zuchtgruppe Japan Blue hat bisher eine deutlich bessere Rückenflossenform zu bieten. Da das Japan Blue über das Männchen vererbt wird, bleibt nur der Schritt einige Weibchen aus dieser Linie mit meinen Blue Grass Männchen zu verpaaren, um eine europäische Rückenflosse zu bekommen. Hier das Bild eines meiner Weibchen für diese Linie.

Guppy Weibchen Grass
Guppy Weibchen Grass

Nun sind gerade Jungtiere gefallen, also ein guter Zeitpunkt über den Start dieser Linie hier zu berichten.

„richtige“ europäische Rückenflosse ?

Nach IKGH-Standard soll die Rückflosse (Dorsale) am Anfang schrittweise ansteigen (Siehe Seite 13 des IHS-2015 PDF) . Hier einmal eine gute Rückflosse grob skizziert mit Darstellung der Flossenstrahlen. Es ergibt sich dabei ein fast ein Rechteck.

Europäische Rückenflosse (Schema) nach IKGH
Europäische Rückenflosse (Schema) nach IKGH

Die meisten Grass-Guppys haben jedoch einen langen ersten Flossenstrahl der bis ganz nach hinten zum Ende der Rückenflosse läuft.

Ausblick

Ich werde unter dem Schlagwort Projekt Rückenflosse weiter berichten.