Lutino Auge

Lutino Red Grass – Generation F3

Im November letzten Jahres habe ich über die Lutino-Guppys aus meinem Kreuzungsexperiment Rückenflosse berichtet. Seitdem ist es mir gelungen die Linie weiter zu festigen. Die F4 der Lutino Red Grass schwimmt bereits in meinen Becken.

Aktuelles Aussehen

Die Männchen tendieren zu einer standardgerechten europäischen Rückenflosse, so wie in meinem Projekt Rückenflosse gewünscht. In der Regel ist diese sogar besser als im grauen Red Grass Stamm.

Lutino Red Grass Männchen

Die Rückenflosse ist im Alter von ca. 7 Monaten noch etwas zu kurz. Die Schwanzflosse hat in der Regel noch leicht abgerundete Ecken und ist ebenfalls etwas zu kurz, aber besticht mit einer sehr geraden Triangel-Begrenzung.

Lutino Red Grass Weibchen

Die Weibchen sind farblos und haben derzeit eine schmale Beflossung. Hier stellt sich die Frage, was noch rauszuholen ist… Die Körperform ist dafür sehr ansprechend und die gelbe Lutino-Grundfarbe kommt hervorragend zur Geltung.

Besonderheiten in der Zucht

Ich züchte die Lutino Red Grass mittlerweile mit mischerbigen Weibchen, da hier eine höhere Geburtenrate festzustellen ist. Die grauen mischerbigen Männchen werden dazu ausselektiert, dabei bleiben auch nur wenige graue mischerbige Weibchen für die Weiterzucht im Becken. Die grauen Weibchen sind somit eine Art Versicherung und liefern auch ca. 50% Lutino-Guppys. Auch sind die grauen Tiere hinsichtlich der Planbarkeit der Nachkommen angenehmer im Handling, bei den reinen Lutino-Weibchen kann einem schon mal der Angstschweiß auf der Stirn stehen, ob denn nun wirklich Nachwuchs kommt.

Wie geht es weiter mit den Lutino Red Grass ?

Bisher stelle ich die Linien Halbschwarz Weiß und die Grass Linie (Red Grass und Blue Grass) auf Ausstellungen aus. Da die anderen Linie noch nicht so weit sind, möchte ich in 2020 zusätzlich die Lutino Red Grass Linie ausstellen. Alternativ stand die Japan Blue Red Grass Linie zur Auswahl, diese ist zur Zeit aber noch zu instabil hinsichtlich der Färbung des Körpers, der Färbung der Schwanzflosse und in der Länge der Rückenflosse. Daher habe ich mich für die Lutino-Linie entschieden. Ich bin gespannt, wie die Bewertungen ausfallen und ob es mir gelingt eine angemessene Anzahl an Nachkommen zur richtigen Zeit auf die Beine zu stellen, denn das ist ja wie geschrieben eine der Herausforderungen der Linie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.